Der Bundes­rat hat Ent­schädigungen eingeführt, um die wirt­schaftlichen Folgen der Massnahmen zur Bekämpfung des Corona­virus abzufedern.


Bund und Kantone haben mit dem COVID-19-Gesetz die Kompetenz, Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu erlassen. Die wirtschaftlichen Folgen dieser Massnahmen werden mit dem Corona-Erwerbsersatz abgedeckt.

Hier finden Sie wichtige Informationen rund um die Corona-Erwerbsausfallentschädigung sowie die online Anmeldemöglichkeiten. Sie können den Anspruch rückwirkend auf den 17. September 2020 bis spätestens zum Ende des dritten Monats nach deren Aufhebung geltend machen.

Anspruch auf Corona-Entschädigung für Erwerbsausfall infolge von Massnahmen gegen das Coronavirus haben je nach Situation und unter bestimmten Voraussetzungen:

Die Anmeldung für Entschädigung für Erwerbs­ausfall ist monatlich einzureichen, auch wenn sich an der Bemessungs­grundlage nichts geändert hat. So schreibt es der Bund vor.