Höhere AHV-Beiträge ab 1. Januar 2020

18. November 2019

Das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Damit steigen die Lohnbeiträge an die AHV ‒ zum ersten Mal seit 1975.

Am 19. Mai 2019 nahmen die Schweizer Stimmberechtigten das Bundesgesetz über die Steuer­reform und die AHV-Finanzierung (STAF) an. Der Bundesrat hat danach beschlossen, es per 1. Januar 2020 in Kraft zu setzen. Somit erhöhen sich die AHV-Beiträge ab 1. Januar 2020. Der AHV-Lohnbeitrag steigt von 8,4 auf 8,7 Prozent; der AHV/IV/EO-Beitragssatz von 10,25 auf 10,55 Prozent. Arbeitgeber und Arbeitnehmende teilen sich die Beiträge an die 1. Säule weiterhin hälftig. Auch die AHV-Beiträge für Nichterwerbstätige, Selbständigerwerbende und an die freiwillige Versicherung erhöhen sich.

Weitere Informationen zu den neuen AHV-Beiträgen 2020 finden Sie im Merkblatt.

Zurück
Coronavirus

Corona Erwerbsersatzentschädigung:
Hier finden Sie alle Informationen